Menu

Über Bodelake

BODELAEKE, ALTES WASSERDORF MIT DEM KOMFORT VON HEUTE

Ein Stück Geschichte

Wir nehmen Sie gerne mit auf Zeitreise....
Wo heute die Beulakerwijde, der größte See in Giethoorn liegt, lag einst das Dorf Bodelaeke. Wie Giethoorn und alle anderen kleinen Wasserdörfer der Region wurde es im 15. Jahrhundert als Siedlung für Torfarbeiter gegründet. Der Name bedeutet wörtlich „Haus (Bode) am Wasser (Laeke)“. Es waren nur ein paar Häuser. Die Bewohner des Dorfes lebten von der intensiven Torfgewinnung in der Region. 1775 bedeutete ein großer Sturm das Ende von Bodelaeke. Der Drang, mehr und schneller Torf zu gewinnen, um dem wachsenden Bedarf gerecht zu werden, machte es notwendig, Risiken einzugehen. Die schmalen Landstreifen, in die der ausgegrabene Torf zum Trocknen gebracht wurde und in denen die Arbeiter lebten, wurden immer schmaler. Der Sturm zerstörte diese Landstreifen und das Wasser hatte freies Spiel. Nur zwei Häuser und die Kirche überlebten die Katastrophe. Diese verschwanden schließlich 1825 nach der nächsten Sturmflut unter Wasser.

Eine wunderbare Quelle der Inspiration

Dieses Stück reicher Geschichte war eine wunderbare Inspirationsquelle für die Designer bei der Entwicklung des Waterresort Bodelaeke. Für das Resort wurde ein kleiner See am Ufer des Naturparks Weerribben-Wieden entwässert, um die charakteristischen Halbinseln entstehen zu lassen. Auf denen auch das ehemalige Bodelaeke erbaut wurde. In der Architektur der Häuser sehen Sie eine Mischung aus ökologischer Architektur und traditionellen Baumaterialien für diese Region, wie Holz, Stroh, Ziegel und niederländische Dachziegel. Die 8 verschiedenen Haustypen haben die Farbvarianten: Schwarz, Ocker, Ziegelrot und Eisblau. Diese Variation der Baustile in hoher Qualität verleiht dem Freizeitpark das besondere Erscheinungsbild eines wirklich modernen Wasserdorfes.

Bodelaeke mehr als ein Park

Bodelaeke ist ein ikonisches Projekt für Giethoorn, das aus mehreren Teilen besteht. Wenn Sie von Zwartsluis über den Beulakerweg in Richtung Giethoorn fahren, sehen Sie diese schöne Verlängerung von Giethoorn auf der linken Seite. Neben dem bereits erwähnten Waterresort Bodelaeke mit 191 luxuriösen Ferienhäusern am Wasser wurden Grundstücke ausgewiesen, auf denen inzwischen mehr als 30 Traumhäuser zur dauerhaften Bewohnung entstanden sind. Im Van de Gootplantsoen kurz vor dem Eingang des Wasserresorts wurden weitere 8 freistehende Wasservillen für eine dauerhafte Bewohnung realisiert.

Beachclub & Campingresort Bodelaeke

Am Eingang des Wasserresorts befindet sich das Hauptgebäude von Bodelaeke. Eine Besonderheit ist, dass das Restaurant Beachclub Bodelaeke und die Rezeption für die Öffentlichkeit zugänglich sind. So kann ein großes Publikum die große Sonnenterrasse mit Panoramablick über den Yachthafen mit 39 Liegeplätzen und 15 bunten Bootshäusern genießen. Der Beachclub ist daher ein beliebter Ausgangspunkt für einen Besuch im Naturpark Weerribben-Wieden über Land oder Wasser. Bodelaeke erstreckt sich über mehrere Quadratkilometer mit viel Natur und eigenem See. Auf der Südseite des Wasserresorts wird der Park durch das Campingresort Bodelaeke ergänzt. Dieser vollautomatische Full-Service-Campingplatz verfügt über 99 halb gepflasterte Stellplätze mit Blick auf das Wasser von allen Seiten.

Bleiben Sie auf dem laufenden

Melden Sie sich für unseren Newsletter